Schnell und sicher eine beglaubigte Übersetzung von Unterlagen beauftragen

Wir möchten Ihnen gern ein paar Tipps für die Beauftragung Ihrer nächsten beglaubigten Übersetzung geben. Wie bereits in einem früheren Beitrag (Kopie oder Original?) erwähnt, werden für die Anfertigung der beglaubigten Übersetzungen keine Originale dieser Dokumente benötigt. Zum einen kann ein Übersetzer im Unterschied zu einem Notar keine rechtlich relevante Aussage darüber treffen, ob das vorliegende Dokument ein Original ist oder nicht. Zum anderen verlangen es die Behörden auch nicht und bestehen meistens darauf, dass ihnen die Originale zusammen mit den beglaubigten Übersetzungen vorgelegt werden. Dies ist das Ergebnis unserer mehrjährigen Praxis als ermächtigte Übersetzer und beeidigte Dolmetscher. Auch die von uns kontaktierten Standesämter und andere Übersetzungen verlangende Behörden haben dies so bestätigt.

Das bedeutet eine enorme Erleichterung für Sie als Kunde. Denn jetzt müssen Sie Ihre Unterlagen nicht persönlich bei einem Übersetzer vorbeibringen oder teuer per versicherte Postsendung zuschicken. Es genügt lediglich eine gescannte oder abfotografierte Kopie Ihres Dokuments an uns per E-Mail an info@schmalz-translations.de, per WhatsApp an 015201603504 oder 017684361434 sowie per Facebook Messenger an @SchmalzTranslations zu schicken. Und schon wird ihre Übersetzung angefertigt.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Wege für die Beauftragung einer beglaubigten Übersetzung vor:

Ein Scan mit einem Scanner oder einem multifunktionalen Drucker

Achten Sie darauf, dass alle für die Übersetzung relevanten Seiten des Dokuments gescannt sind. Die standardmäßigen Einstellungen der Scanner oder der multifunktionalen Drucker sind vollkommen ausreichend. Speichern Sie die Scans als .jpg oder .pdf Dateien ab und schicken Sie diese zu uns auf einem der oben genannten Wegen. Der Scan kann sowohl farbig als auch schwarzweiß sein.

Ein Foto mit einem Smartphone

Diese Möglichkeit ist besonders komfortabel, denn heutzutage hat fast jeder ein Smartphone, das gute Fotos schießen kann. Und solche Apps wie WhatsApp, Facebook Messenger oder auch E-Mail können direkt ein Foto schießen und absenden lassen. Ein paar Sachen sind jedoch zu beachten:

  1. Stellen Sie sicher, dass das zu übersetzende Dokument auf einer flachen möglichst einfarbigen Oberfläche liegt.
  2. Sorgen Sie für möglichst viel Licht oder verwenden Sie den eingebauten Blitz. Der Blitz ist jedoch wirklich nur dann zu verwenden, wenn es gar keine andere Lichtquelle mehr gibt.
    Geburtsurkunde zu dunkel fotografiert
  3. Positionieren Sie das Smartphone möglichst parallel zum zu übersetzenden Dokument und achten sie darauf, dass alle Seiten des Dokuments zu sehen sind.
    Geburtsurkunde schief fotografiertGeburtsurkunde falsch gescanntGeburtsurkunde richtig fotografiert
  4. Fokussieren Sie auf das Dokument und schießen Sie das Foto.
    Geburtsurkunde richtig fotografiert

Nun können Sie alle anderen für die Übersetzung relevanten Seiten des Dokuments wie oben beschrieben abfotografieren und per WhatsApp, E-Mail oder Facebook Messenger an uns schicken.

Ein Scan mit einer Scan-App

Diese Möglichkeit ist ähnlich komfortabel wie das Foto mit einem Smartphone. Empfehlenswert ist hier die App Scanbot, die sowohl für Android als auch iOS-Geräte zur Verfügung steht. Scanbot für Android finden Sie hier und für iOS – hier. Die Vorgehensweise für die Anfertigung der Scans ist ähnlich wie unter dem Punkt „Ein Foto mit einem Smartphone“ beschrieben. Diese Scans können Sie ebenfalls ganz einfach per WhatsApp, E-Mail oder Facebook Messenger an uns schicken.

Egal für welchen Weg Sie sich entscheiden, Sie können sicher sein, dass die bei uns bestellte beglaubigte Übersetzung fristgerecht und in richtiger Form bei Ihnen ankommt und von jeder deutschen Behörde sofort anerkannt wird. Wenn Sie sich immer noch unsicher sind, rufen Sie uns einfach an 015201603504 (Russisch – Deutsch) oder 017684361434 (Vietnamesisch – Deutsch) oder schreiben Sie uns unter: info@schmalz-translations.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*